Maintal profitiert von vorzeitiger Auszahlung des Landes

Das Land Hessen unterstützt die Kommunen in der Corona-Krise mit vielfältigen Maßnahmen. Der CDU-Landtagsabgeordnete Heiko Kasseckert teilt mit, dass aktuell noch nicht abgerufenes Landesgeld aus den beiden Kommunalinvestitionsprogrammen KIP vorzeitig pauschal ausgezahlt wird. Damit stellt das Land des Kommunen zusätzliche Liquidität zur Verfügung. „Konkret erhält die Stadt Maintal einen Betrag von rund 210.000 Euro, was die kommunale Liquidität stärkt. Diese vorzeitige Auszahlung ist eine weitere Hilfe des Landes für die hessischen Kommunen. Darüber hinaus entlastet das Land die Kommunen, indem ab dem Stichtag 31. Dezember 2020 im Landes-programm KIP auf das Berichtswesen verzichtet wird. Dadurch entfallen turnusgemäß von den Kommunen an die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen zu erteilende Auskünfte zum Fortgang der Maßnahmen in den Kommunalinvestitionsprogrammen, sodass die Bediensteten in den kommunalen Verwaltungen weiter entlastet werden. „Das setzt Kapazitäten für momentan dringendere Aufgaben frei“, erläutert Heiko Kasseckert.