Max Schad berichtet aus erster Hand über seine Arbeit als Abgeordneter

Schulklasse der Kopernikusschule zu Besuch im Hessischen Landtag

Wie sieht der Arbeitsalltag eines Landtagsabgeordneten aus? Was passiert in der Fraktionssitzung und über welche Themen entscheidet der Hessische Landtag? Über diese und viele andere Fragen sprach der CDU-Landtagsabgeordnete Max Schad in einer spannenden Diskussion mit Schülerinnen und Schüler der 9. Jahresstufe des Realschulzweigs der Kopernikusschule Freigericht bei ihrem jüngsten Besuch im Hessischen Landtag. Auf Einladung des Landtagsabgeordneten informierte sich die Klasse über die Arbeit und Aufgaben des Parlamentes und hatte Gelegenheit, in einer Diskussionsrunde mit Abgeordneten verschiedener Fraktionen ihre zahlreichen Fragen auch den Landtagsabgeordneten Markus Hofmann (Bündnis 90/Die Grünen), Christoph Degen (SPD), Dr. Jörg-Uwe Hahn (FDP) und Dirk Gaw (AfD) zu stellen.

Im Fokus des Gesprächs stand außerdem die Schul- und Bildungspolitik und hier insbesondere auch die digitale Bildung. Aber auch der Umgang von Politikern untereinander wurde angeregt diskutiert.

„Ich freue mich immer, wenn ich Besuchergruppen – insbesondere Schulklassen – aus der Heimat in Wiesbaden begrüßen darf. Jeder Schüler sollte möglichst einmal während seiner Schulzeit einen Landtag oder den Deutschen Bundestag besucht haben, um aus erster Hand erfahren zu können, wie Politik in der Praxis gemacht wird“, betont Schad.

Interessierte können sich mit Besuchsanfragen gerne per E-Mail (kontakt(ät)max-schad.de) an sein Büro wenden.