1 Mio. Euro vom Land für Lindenau-Bad

Kasseckert freut sich über die Förderung

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten und dem Jahresende kommen für die Stadt Hanau gute Nachrichten aus Wiesbaden. Die Post vom Hessischen Ministerium des Innern und für Sport informiert die Verwaltung über die Bewilligung von einer Million Euro aus dem Schwimmbad-Investitions- und Modernisierungsprogramms.

Konkret geht es dabei um Fördermittel für die Sanierung des Beckenumgangs und die Wasseraufbereitung im Großauheimer Lindenau-Bad. Das Hallen- und Freibad, das mittlerweile in die Jahre gekommen ist und mitten im Grünen liegt, wird von Grund auf für viele Millionen saniert. Dabei beträgt der Anteil des Landes immerhin ca. 26 % der zuwendungsfähigen Kosten. Die Summe wird dringend benötigt, zumal nach der Sanierung des Lindenau-Bades auch die Modernisierung des Heinrich-Fischer-Bades geplant ist. Von den Baumaßnahmen sind die Schwimmhalle, das Foyer, das Bistro und die Umkleideräume betroffen. Ein kleiner Wermutstropfen ist, dass das Schwimmbad im Sommer 2021 geschlossen bleibt, da die Bauarbeiten voraussichtlich von November 2020 bis April 2022 andauern werden. „Kein Grund, traurig zu sein“, erklärt der Hanauer Landtagsabgeordnete Heiko Kasseckert (CDU), „denn danach wird das Bad in neuem Glanz erstrahlen, damit sich die vielen Besucher wohlfühlen.“ Er sieht die Sanierungsmaßnahme als enorm wichtig an, damit nicht nur die Badegäste aus der Region, sondern auch der Schul- und Vereinssport weiterhin von attraktiven und modernen Schwimmstätten profitieren können.

 

Für weitere Informationen oder Fragen:

 Heiko Kasseckert
Mitglied des Hessischen Landtags
Wirtschaftspolitischer Sprecher
Marie-Curie-Straße 1
63457 Hanau
Telefon:  +49 6181 99202-90
Telefax:  +49 6181 99 202-92
E-Mail: h.kasseckert@ltg.hessen.de